Brandenburg

VCD-Meinung: Alternative Antriebe für Potsdamer Busse

Da sich bei der Antriebstechnik für den öffentlichen Verkehr gerade jede Menge tut, ist es für Jan Kuppert den Sprecher der Potsdamer Ortsgruppe verständlich, dass Potsdam bei der Anschaffung von E-Bussen noch zögert.

Mit einem Förderprogramm des Bundes wird bis 2021 die Anschaffung von Elektrobussen mit bis zu 80 Prozent der Investitionsmehrkosten gefördert. Viele deutsche Städte haben sich deshalb für die Anschaffung von E-Bussen entschieden. Potsdam jedoch zögert noch. Der VCD weist darauf hin, dass bei Investitionen in den Potsdamer Nahverkehr vor allem auch der Ausbausbau der Kapazitäten mitgedacht werden muss. Jede Entscheidung sollte also vor dem Hintergrund stark wachsender Fahrgastzahlen und dem Ausbau des Liniennetzes getroffen werden. An vielen Stellen reden wir dann mittelfristig vielleicht gar nicht mehr über den Bus, sondern über eine Tram.

Die vollständige Meinung des VCD Potsdam zu E- und O-Bussen in Potsdam lesen Sie hier.

zurück