Brandenburg

Pressemitteilung

Temporäre Spielstraßen für Potsdam!!

Kinder müssen sich bewegen und draußen spielen können. In diesen Zeiten ist aber auch Abstand halten geboten. Auf überfüllten Spielplätzen ist das nicht immer möglich. Der VCD in Potsdam fordert deshalb, Nebenstraßen in zeitweise in Spielstraßen umzuwandeln.

 

Auch wenn die Spielplätze jetzt wieder geöffnet wurden, bei schönem Wetter reicht der Platzbedarf dort nicht aus, um den geforderten Sicherheitsabstand zu gewährleisten. „Gerade für Kinder in engen Wohnverhältnissen ist es wichtig, draußen zu spielen - auch in Corona-Zeiten. Mit temporären Spielstraßen lässt sich relativ unkompliziert mehr Raum für Kinder schaffen.

Deshalb schlagen wir vor, den Sperberhorst im Schlaatz, die Pasteuerstraße in Babelsberg, die Eisenhartstraße in der Innenstadt und die Feuerbachstraße in Potsdam West für einen Tag pro Woche zwischen 10 und 16:30 Uhr als Spielstraße frei zugeben und für den Autoverkehr zu sperren. Berlin ist hier schon mit gutem Beispiel vorangegangen und hat mehreren Bezirken bereits Spielstraßen auf Zeit eingerichtet.

Wir glauben, auch in Potsdam sollten wir den Kindern in dieser schwierigen Zeit mehr Raum geben. So könnten wir gleichzeitig zu einer lebenswerteren Stadt für alle werden.

Unsere vollständige Pressemitteilung zu Thema finden Sie hier:

zurück